• Aus meiner Sicht funktioniert die neue Welt, das neue Miteinander nur, wenn Frauen und Männer zusammenspannen.

    Die neuen Partnerschaften

    Gestern war Weltfrauentag. Ich habe mir lange überlegt, ob ich etwas dazu schreiben soll oder nicht. Natürlich finde ich es sehr wichtig, dass wir Frauen uns zeigen, für uns einstehen, aus ungesunden Situationen aussteigen. Doch dies gilt genauso für die Männer. 

    Aus meiner Sicht funktioniert die neue Welt, das neue Miteinander nur, wenn Frauen und Männer zusammenspannen. Wenn der Mann die Frau für ihre Facetten, Schönheiten, Eigenschaften und Besonderheiten liebt und ehrt. Und wenn die Frau genauso den Mann anerkennt, ehrt und stärkt für seine Eigenschaften und Besonderheiten. Wie John Gray schon so schön gesagt hat: «Männer sind anders. Frauen auch. Männer sind vom Mars, Frauen sind von der Venus».

    Frauen und Männer sind grundverschieden. Aber anstatt die Eigenschaften des Anderen zu erkunden, diese wahrzunehmen und zu respektieren, arbeiten wir vielfach gegeneinander. Wir Frauen dürfen wieder lernen, weiblich zu sein, dass was uns ausmacht nach aussen zu drehen. Uns mit Frauen zu verbinden die uns stärken, unseren Körper zu lieben, unseren Zyklus zu entdecken sowie unsere sexuelle Energie zu entfalten. So geben wir den Männern den Raum, ihre Männlichkeit zu leben. Ihre Kraft zu entfalten, geerdet und angebunden an die männliche Kraft in der Welt Gutes zu bewirken. 
    Frauen hört auf, euch gegenseitig zu kritisieren, abzukucken was die Andere hat was du nicht hast, neidisch zu sein. Entdecke dich selbst, lerne dich kennen und lieben - genauso wie du bist. In dieser starken, weiblichen Energie ziehst du einen Mann an deine Seite, der dich ehrt, der dich unterstützt, der will das du dein Potential lebst und dich verwirklichst. Denn ein bewusster Mann weiss, dass er mit dir an deiner Seite doppelt so stark ist, wird unglaublich gerne in deiner Energie sein wollen, er wird dich auf Händen tragen. Er wird alles tun, um dich zu unterstützen. Denn er weiss ganz genau, dass er so viel zurückbekommt von dir, dass ihn stark und gleichzeitig empathisch machst. Also ihr Männer hört auf, eure Gefühle zu verstecken, wir wollen keine Machos oder Männer, die nichts zu sagen haben. Steh auch du für dich ein, lerne deine Innenwelt kennen, lerne dich zu lieben wie du bist und zeig uns deine Stärke wie aber auch deine sensible Seite.

    Denn dann fliesst die sexuelle Energie zwischen Frau und Mann. Dieser kraftvolle Strom an Energie, an Kreativität, an Stärke, an Weichheit, an Explosion. Diese Energie dehnt sich aus, wenn Frau und Mann je in sich mit ihrer ureigenen Energie verbunden sind und diese Energien einander schenken. Dieses Geschenk ist kostbar und lässt dich strahlen und lässt dich unbeirrt deinen Weg gehen.

    Dies ist mein Bild von den neuen Partnerschaften zwischen Frau und Mann. Ich liebe mein Leben mit Pirmin und bin so unglaublich glücklich und dankbar, so einen wundervollen Mann an meiner Seite zu haben.  

    Wenn es sich gut anfühlt für dich und du auch so glücklich und erfüllt werden willst, dann melde dich jetzt bei mir. Wir kennen den Weg und zeigen ihn dir gerne. Schreib mir eine Nachricht und wir besprechen die weiteren Schritte.
  • Verletzungen heilen

    Wie schnell lässt du dich provozieren?

    Wenn dich jemand so richtig nervt, du spürst deine Wut in dir hochkochen, du würdest diese Person am Liebsten gegen die Wand schmeissen…. Kennst du solche Gefühle?
     
    Oh ja ich kenne diese Gefühle so gut. Früher als ich noch mit ganz vielen unverarbeiteten Gefühlen durch die Welt gegangen bin, habe ich mich in gewissen Situationen fast nicht mehr erholen können. Es hat mich tagelang beschäftigt und ich habe diesen Menschen, der diese Gefühle in mir ausgelöst hat, verurteilt, beurteilt und beschimpft.
     

    Nur leider kann dieser Mensch im Aussen nix dafür. 


    Da wird ein verletzter Teil in dir angetriggert, dieser Mensch macht dir in dem Moment ein Geschenk. Die Frage ist nur, willst du es sehen und annehmen oder bleibst du in deiner Wut, Trauer oder vielleicht sogar Eifersucht stecken?
     
    Gerne möchte ich dir erklären, was in dem Moment passiert. Wir alle haben durch die Erfahrungen, die wir in diesem Leben oder vielleicht sogar in einem Vorleben gemacht haben. Ich nenne sie «Flecken» in unserem Energiesystem. Das Energiesystem ist wie ein unsichtbares Feld um dich herum. Es speichert all deine Erfahrungen, Verletzungen, Enttäuschungen etc. Wir sprechen oft von der Ausstrahlung eines Menschen. Diese sogenannte Ausstrahlung kannst du auf das Energiesystem zurückführen. Wenn da viele dunkle Flecken drin ist, durch unverarbeitete Gefühle, Wut, Zorn. Entsprechend hat der Mensch meist eine schwere, eher negative Ausstrahlung. Wenn ein Mensch viel Schattenarbeit gemacht hat, jemand der sich seiner Verletzungen bewusst wurde und diese geheilt hat, an seinen negativen Glaubenssätzen und Einstellungen dem Leben gegenüber gearbeitet hat, der hat meistens eine positive Ausstrahlung. Dies sind Menschen, die gehen mit viel Freude, Glück und guter Laune durchs Leben.
     
    Es sind aber meistens auch die Menschen, die dich triggern können. Findest du es doof, wenn da jemand ist, dem es scheinbar einfach nur gut geht? Der glücklich ist? Der verliebst ist? Dem das Leben scheinbar zu Füssen liegt? 
     
    Und nun auf unser Thema bezogen, wie sehr hast du deine Vergangenheit aufgearbeitet? Hast du dich mit den Verletzungen deiner Kindheit, deinen ehemaligen Partnerschaften beschäftigt? Was denkst du, wie viele dunkle Flecken hast du noch in deinem System? 
     

    Wenn dich also das nächste Mal jemand wütend macht und dich triggert, schiess nicht zurück.


    Projiziere deine Wut nicht auf den Menschen, sondern schau in dir welcher verletzte Teil in dir gerne deine Aufmerksamkeit hätte, um geheilt zu werden.
    Melde dich hier für unser Video an, hier erhältst du ganz viele Antworten zu all diesen Triggerthemen: https://www.jsabelle-flueckiger.ch/
  • Jsabelle_Gedanken_Selbstliebe

    Deine grösste Problemzone sind deine Gedanken

    Deine lieben Gedanken..... kreieren dir entweder ein gutes oder ein schlechtes Leben!

    Es ist also nicht dein Bauch, dein Hintern, deine Brüste, deine Hüfte oder was auch immer an deinem Körper was zur Problemzone führt, sondern es sind deine Gedanken in deinem Kopf

    Wenn du in deinem Kopf viele schlechte, destruktive, quälende Gedanken hast, über dich, über die Welt, über die Menschen, erzeugt das in dir negative, schwere Gefühle. Du fühlst dich oft traurig, verzweifelt, bist grübelnd unterwegs und denkst schlecht über dich. Damit bist du nur im Kopf, dein Ego nimmt das Zepter, du kannst dich nicht spüren und handelst entsprechend. Deine Entscheide sind beeinflusst aus diesen negativen Gefühlen, was natürlich negative Resultate im Aussen erzeugt. Aus diesen negativen Resultaten entsteht meist Selbstverurteilung, Stress, Unsicherheit. Das Karussell dreht sich weiter, die Negativschlaufe nimmt seinen Lauf. 

    Die gute Nachricht: es gibt auch ein sich positiv drehendes Karussell. Nämlich wenn du lernst, deine Gedanken liebevoll zu steuern, wenn du viele gute, wertschätzende und positive Gedanken über dich, dein Leben in dir hast. Dies löst viele positive, glücklich und leichte Gefühle aus. Dadurch fängst du an dir zu vertrauen, du kannst deine Impulse hören, du spürst was richtig und falsch ist. Du entscheidest entsprechend immer mehr aus dem Bauch heraus, was im Aussen zu positiven, meist gewünschten Resultaten führt. Du bist dankbar dem Leben gegenüber, fühlst dich gut mit dir, was eine Positivschlaufe auslöst. 


    Fühlst du den Unterschied? 


    Vieles beginnt also durch deine Gedanken in deinem Kopf. Wenn du dich gerade in einer Negativschlaufe befindest, was also kannst du nun tun?

    Erstens möchte ich dir sagen, dass du damit nicht alleine bist und du aus dieser Negativschlaufe wieder heraus kommst! Du musst es nur wollen. Zweitens ist es wichtig, zu erkennen, wo diese Gedanken Ihren Ursprung haben, da ist Schattenarbeit (Selbstbild, Klärung deiner Vergangenheit) angesagt. Drittens gilt es, ein neues Selbstbild über dich zu kreieren. 

    Durch all die Prozesse begleite ich dich. Wir trainieren gemeinsam dein Bewusstsein: https://bit.ly/2SBYKEJ

    Ich freue mich auf deine Anmeldung! Starte noch heute und lasse nicht länger zu, dass deine negativen Gedanken dein Leben torpedieren! Hast du Fragen, schreib mir gerne. 

  • Partnerschaft_Mustererkennen

    Steig aus und erkenne das Muster


    Ich erlebe immer wieder grosse Gefälle in Partnerschaften. Bei den einen hat die Frau komplett das Sagen, er sagt zu allem Ja und Amen dem lieben Friedens Willen. Bei Anderen führt er sich auf wie ein Macho und hat das Gefühl alles muss nach seiner Nase tanzen, sie macht mit. Du kennst es bestimmt auch und erlebst selbst bei dir oder in deinem Umfeld verschiedene Facetten von menschlichen Beziehungen. Überall wo Gefälle ist, ist es grundsätzlich ungesund, egal ob für die Frau oder der Mann. Egal ob vermeintlich sie das Opfer oder er es ist.

    Doch aus welchem Grund ist das überhaupt so? Aus welchem Grund blieben viele Menschen in ungesunden Beziehungen hängen? Weil es immer beide Parteien braucht, damit so eine Beziehung funktionieren kann. Die stecken meistens ganz viele, unterschiedliche Themen dahinter: mangelndes Selbstvertrauen, (finanzielle, mentale oder örtliche) Abhängigkeiten, Opfer/Täterverhalten, alten Muster/Strukturen die greifen, nicht alleine sein wollen... um nur einige zu nennen. 

    Denn ganz wichtig: es gibt kein Opfer in solchen Beziehungen, der Eine kann sich nur so aufführen, weil der Andere mit macht. Sobald der Eine aussteigt, läuft der Andere in die Wand. So einfach! Hörst du wie es knallt? 😉 

    Meistens sind ja unglaubliche, gegenseitige Verstrickungen im Feld. Wenn ich dann in die Familienchronik zurückblicken darf, erkenne ich die Zusammenhänge sofort, sie springen mir regelrecht ins Gesicht. 

    Also: du kannst jederzeit aus solchen destruktiven Beziehungen aussteigen! 

    Und du kannst lernen hinter die Fassade zu blicken, die Zusammenhänge zu erkennen, diese aufzulösen, damit du einen anderen Menschen anziehen kannst. Wenn du dich trennst und keine Schattenarbeit machst, dich nicht veränderst, im Aussen alles beim Alten lässt, ist die Gefahr extrem gross, dass sich diese ungesunden Umstände wiederholen. Hoffe also nie darauf, dass beim nächsten Partner/in alles besser wird. Denn du bringst dich ja mit allem was in dir ist genau so in die nächste Partnerschaft mit ein, also kann ein Mensch im Aussen gar nicht anders reagieren, auch wenn er vielleicht im ersten Moment anders daherkommt. 

    Möchtest du lernen, dein Bewusstsein zu trainieren? Möchtest du anfangen zu erkennen, welche verdeckten Zusammenhänge sich hinter deiner Situation stecken? Dann melde dich bei uns, wir unterstützen dich dabei: https://www.jsabelle-flueckiger.ch/angebot_bewusstseinstraining/
  • Liebe_Angst

    Liebe vs. Angst

    Vieles in unserem Leben hat zwei Seiten: Sonne - Mond, Licht - Schatten, Tag - Nacht, wir sprechen auch von der sogenannten Dualität. Daher unterscheiden wir eigentlich auch nur zwei elementare Gefühle: Liebe - Angst. Natürlich gibt es da viele weitere Gefühle, doch wenn wir diese runter brechen, endet es immer in Liebe oder Angst.

    Stell dir heute die folgenden zwei Situationen vor und spüre dann tief in deinen Körper hinein:
    1) du bist heiss verliebt und hast ein Date mit deinem Schatz
    2) ihr habt euch über ein ganz wichtiges Thema heftig gestritten

    Kannst du wahrnehmen, wie bei der ersten Situation sich dein ganzer Körper weitet und von leichten, aufregenden Schmetterlingsgefühlen durchflutet wirst? Und bei der zweiten Situation zieht sich dein Körper sofort zusammen. Merkst du wie alles schwer und hart wird? Macht sich Trostlosigkeit und Unwohlsein breit?

    Und jetzt frage dich, welches der beiden Gefühle ist dominierender in deinem Leben vorhanden?
    Und von welchem Gefühl hättest du gerne mehr?

    Kümmere dich um dein Bewusstsein, dann ändert sich alles. Wir zeigen dir wie: https://www.jsabelle-flueckiger.ch/angebot_bewusstseinstraining/
  • ichbinwertvoll_Selbstwert

    Was bist du dir wert?

    Heute bin ich sehr nachdenklich. Ich frage mich, wann ist Frau oder Mann endlich bereit, sich an erste Stelle des eigenen Lebens zu stellen und zwar bedingungslos?

    In meiner Arbeit sehe ich so viele geniale Menschen. Gleichzeitig sehe ich so viel Schmerz, so viele unverarbeitete Gefühle, so viel Leid was einfach nicht sein müsste!

    Ich höre schon die Stimmen... ich bin halt verletzt und betrogen worden, ich hatte eine schwere Kindheit, ich kann nicht aus meiner Haut, in der nächsten Beziehung wird alles anders, ich würde ja gerne aber das liebe Geld... bla bla bla... sorry!

    All dies sind tolle Ausreden, die dir dein Verstand immer wieder auftischt. Dein Verstand hält dich ganz schön fest in deinem Sumpf, in deiner Komfortzone, denn für ihn ist es super anstrengend wenn du dich veränderst und wenn du dich dir annimmst. Denn der Mensch ist ja bekanntlich ein Gewohnheitstier, und Gewohnheiten lassen sich nicht so schnell verändern. STOP: schon wieder ein fetter Glaubenssatz, der Kollektiv massiv wirkt! Gewohnheiten lassen sich jederzeit und sofort verändern, was es dazu braucht ist deine Entscheidung, dies zu wollen. 

    Frage dich mal ehrlich: ist es für dich einfacher an dem festzuhalten was du gerade hast? Hast du dich schon so sehr an all den Schmerz, ans Alleine sein, die Schwere? Die Lustlosigkeit, die Traurigkeit, an den Kampf, die Opferhaltung, des nicht hinschauen wollen gewöhnt? Redest du dir ein, dass dies halt das Leben ist? Nicht wirklich oder? 

    Hast du eine Ahnung davon, was Liebe wirklich bedeutet, wie sich echtes Glück und Leichtigkeit anfühlt, wie Leben auch gehen würde? Ich glaube kaum! Denn sonst hättest du schon lange alle Hebel in Bewegung gesetzt, egal was es dich kostet (emotional und geldtechnisch), hättest alle anderen Themen zur Zeit gestellt und gesagt: ja genau dies will ich haben! 

    Ganz schön krass nicht?

    Also wie lange willst du noch Gründe zulassen warum etwas nicht verändert werden kann? Triff eine Entscheidung! Darum hier für alle, die diese Zeilen aufgeweckt haben und für alle die sagen, ich will JETZT endlich ein anderes Leben haben, hier unser Angebot

     

     

  • Körper_Körperliebe_Körperanerkennung

    Du und dein Körper – seid ihr ein Team?

    Das neue Jahr hat gestartet. Es liegt ein offenes, neues Buch mit ganz vielen weissen Seiten vor uns. Ich bin ja grundsätzlich nicht der Meinung, dass mit einem neuen Jahr alles ändert und besser wird, dennoch ist dieser Jahreswechsel etwas besonderes. Am 12. Januar verschieben sich einige Planeten, was einen grossen Einfluss auf uns haben wird.

    Eines sollten wir jedoch nie vergessen: wir alle sind spirituelle Wesen und grundsätzlich immer mit allem verbunden. Dennoch erleben wir hier auf Mutter Erde, alles in und mit unserem Körper. Und diesen, deinen Körper hast du auch ins neue Jahr mitgebracht. 

    • Wie gehst du mit deinem Körper um?
    • Wie behandelst du ihn?
    • Was denkst du über ihn?
    • Wie glücklich bist du mit und ihn ihm?  

    Unser Körper ist der Tempel unserer Seele, wir haben uns entschieden in diesen Körper zu inkarnieren. All unsere Gefühle, Emotionen, Erlebnisse erfahren wir in unserem Körper.  

    Ich möchte heute etwas tiefer in dieses Thema einsteigen:
    Ich komme vom Grundsatz, dass unsere Seele unendlich ist und sich für jede Inkarnation bestimmte Themen und Erfahrungen ausgesucht hat. Dazu braucht unsere Seele ein “Gefährt”: dein Körper. Ich komme auch vom Grundsatz, dass du selbst entschieden hast, zu inkarnieren und dass du dir dein Gefährt auch entsprechend selbst ausgesucht hast. Es ist also niemand anderes verantwortlich für dein Leben, deine Erfahrungen und dein Gefährt als du selbst. 

    Daher ist es für mich so extrem hirnrissig, sich gegen den eigenen Körper und sich selbst zu stellen. Du verpuffst so unglaublich viel Energie, wenn du schlecht über dich denkst, dich selbst nicht als Königin oder König behandelst und den Körper sogar verurteilst. 

    Wenn wir dann noch den Aspekt der Partnerschaft dazu nehmen und die Erwartungshaltung, dass uns andere bitte gut behandeln und vorbehaltlos lieben sollen, wird es doppelt kompliziert. 

    • Wie soll ein anderer Mensch dich lieben und gut finden, wenn du es selbst nicht tust?
    • Wie willst du Respekt und Wertschätzung erfahren, wenn du sie dir selbst nicht gibst? 

    Aus meiner Sicht ist dies ein ganz grosser Trugschluss und gleichzeitig eine mega grosse Heilungschance für dich, wenn du anfängst, erstmal dich einfach super zu finden wie du bist. 

    Was wäre, wenn du dir für dieses Jahr die Erfahrung gönnst, DICH toll zu finden und dich kennenzulernen und zu akzeptieren wie du bist?

     

     

  • Selbstakzeptanz_Selbstliebe_ichbinwichtig

    Warum Selbstakzeptanz so wichtig ist

    und ich gar nie aufhören werde darüber zu sprechen 🙂

    • Bezeichnest du dich als bewussten oder eher unbewussten Menschen?
    • Bist du jemand der sich selbst spürt?
    • Nimmst du deinen Körper wahr?
    • Merkst du wann etwas zuviel ist und du eine Pause brauchst?
    • Nimmst du Lust und Freude wahr?

    Leider gehen noch viel zu viele Menschen sehr unbewusst durchs Leben. Der Körper rebelliert schon lange, du bekommst viele Signale wie vielleicht Schmerzen oder bist oft krank. Du fühlst dich am Morgen müde oder ausgelaugt, du hast keinen gesunden oder tiefen Schlaf mehr. Wenn ich frage: wann hast du dich das letzte Mal so richtig gefreut und warst in Ekstase... dann bekomme ich meist als Antwort: ein verdutztes Gesicht! So nach dem Motto "von was sprichst du überhaupt?".

    Die Frage ist nun natürlich, aus welchem Grund ist das so? Da gibt es verschiedene Ursachen. Eine davon sind viele unverarbeitete, meist unbewusste Gefühle und Emotionen die noch im System (dein Körper, dein Energiefeld) sind. Dadurch entsteht ein unbewusster Lebensstil. Viele kennen es schlicht nicht anders, weil die Bedingungen unter denen sie aufgewachsen sind, mehr Kummer als Freude beinhaltet hat.

    Das zu erkennen ist der erste Schritt, bringt aber noch keine Veränderung. Gerne möchte ich tiefer erläutern, was unverarbeitete Gefühle und Emotionen in deinem System für Schaden anrichten können. Egal aufgrund welcher Situation du Leid, Schmerz, Verlust, Trauer, Wut, Enttäuschung, Verletzung erfahren hast, diese sogenannten negativen Gefühle setzten sich wie schwarze Flecken in deinem Körper, in deiner Aura, deinem Energiesystem nieder. Ich würde sogar so weit gehen, dass sie sich festkleben. Egal was du nun in deinem Leben tust, egal welche Entscheidung du triffst, egal wo du hingehst. Alles was du erlebst ist gefärbt und geprägt durch diese dunklen Flecken. Es ist als hättest du eine Brille auf, die dein Leben einhüllt oder abdunkelt. Kannst du dir vorstellen, dass du dadurch gar keine pure Freude erleben kannst, wenn du dauernd durch einen grauen Filter auf alles schaust? Dass es schwierig wird, extrem positive Resultate und Erlebnisse in deinem Leben zu kreieren?

    Was also kannst du nun tun? Ganz einfach: werde dir deiner Flecken bewusst. Ha ha denkst du dir jetzt vielleicht, so einfach ist das nicht. Ja und nein. Auf der einen Seite ist es einfach, indem das du erstmal innehältst und dir diesen Informationen bewusst wirst. Denn wenn du anfängst zu erkennen, dass du dunkle Flecken in deinem System hast (glaube mir die hat jeder, die Frage ist nur, wie aktiv wirken sie auf dein Leben). Je mehr Schattenarbeit ein Mensch schon gemacht hat, desto schneller werden solche Flecken erkannt und können rascher gelöst werden. Je unbewusster ein Mensch ist, desto mehr haben diese Flecken Macht über dich und beeinflussen dein Leben weiter negativ.

    Gerne gebe ich dir hier eine erste Übung, damit du deinen Flecken erkennen kannst:

    Setze dich jeden Morgen 10 Minuten hin und schreibe auf, wie es dir heute geht. 

    • Mit welchem Gefühl bist du aufgestanden? 
    • Wie denkst du heute über dich?
    • Bist du glücklich mit dir selbst?
    • Welche Anteile findest du an dir gut? Welche nicht?

    Bitte versuche so ehrlich wie möglich zu sein.

    Wahrscheinlich wird es ein paar Tage dauern, bist du tiefer graben kannst (gerade wenn du solche Übungen zum ersten Mal machst). Je mehr du dich da reingibst, desto mehr bekommt dein System vertrauen in dich und wird dich tiefer zu den unbewussten Flecken führen.

    Beobachte dich auch gerne im Umgang mit anderen Menschen, wie gehst du da mit dir um? Wie verhältest du dich? Kannst du nein sagen, wenn etwas für dich nicht stimmt? Nimmst du wahr was sich gut oder nicht so gut anfühlt?

    Dies sind erste Schritte auf dem Weg in ein bewussteres Leben für mehr Akzeptanz und die komplette Annahme deiner Selbst. Die Aufdeckung der Flecken braucht Zeit und ist ein kontinuierlicher Prozess. Wichtig ist, dass du damit anfängst. Je tiefer du einsteigst, desto einfacher wird es mit der Zeit für dich werden. Versprochen 🙂

    Du fragst dich vielleicht was hat denn dieses Thema mit Partnerschaft und Liebe zu tun? Eine ganze Menge! Je mehr du dich liebst und akzeptierst wie du bist, desto einfacher ist es für deinen Partner, deine Familie oder Freunde. Daher ist diese Übung ein Schlüssel und die Grundlage für dein Liebesglück 🙂

  • bewusstePaarzeitverbringen_KommunikationPartnerschaft

    Bewusste Paarzeit verbringen

    Bewusste Paarzeit verbringen

    Gestern Abend hat Pirmin lange mit einem Freund telefoniert. Dieser Freund hat Rat gesucht, weil ihn seine Frau verlassen hat. Solche Anrufe sind bei uns keine Seltenheit, immer wieder holen Menschen Rat bei uns, weil sie Herausforderungen in ihrer Partnerschaft oder Ehe haben.

    Wir haben danach lange gesprochen und uns darüber unterhalten, was denn die Schlüsselfaktoren einer langfristigen Partnerschaft sind und aus welchem Grund sich so viele Menschen trennen.

    Aus unserer Sicht sind folgende Faktoren entscheidend:
    1. beide haben eine gute Beziehung zu sich selbst, kennen die eigenen Bedürfnisse und sind gut mit sich selbst im Kontakt. Beide verbringen qualitative Zeit mit sich selbst.
    2. es findet eine tiefe, verbindliche und regelmässige Kommunikation statt (nicht nur über Einkaufen, Kinder, Wetter, sondern über die Themen die wirklich bewegen).
    3. das Paar lebt eine lebendige Sexualität und nimmt sich Zeit für regelmässige, intime Momente.
    4. genügend Paarzeit. Einfach Zeit zu zweit verbringen, gerade für Partnerschaften mit Kinder oder intensiven Berufen ein elementar, wichtiges Thema was vielfach extrem vernachlässigt wird. Damit diese gemeinsame Zeit für Beide erfüllend ist, braucht es alle anderen Punkte, sonst sitzen Beide am Schluss da und wissen gar nicht so recht, was nun miteinander anfangen (das sind dann die Paare die sich beim Essen im Restaurant still gegenübersitzen und einfach nicht wissen was reden...).

    Wenn du gerade Single bist, fange mit dem Punkt 1 an. Wenn du in einer Partnerschaft bist, die dich nicht erfüllt, wo liegt bei euch der Knackpunkt? Was fehlt und wo kannst du für dich ansetzen?

    Auch für dich, fange bei Punkt 1 an und lerne eine liebevolle Beziehung mit dir selbst aufzubauen. Dies verändert alles.

    www.jsabelle-flueckiger.ch

  • Entscheidungshilfen_Partnerschaft

    Entscheidungen treffen – Teil 2

    Gestern hab ich über die Macht einer Entscheidung geschrieben. Die Reaktionen darauf waren, „ja aber…“, „es ist schwierig“, „ich weiss nicht wie“.

    Wünscht du dir immer noch eine harmonische, innige und einfach nur geile Partnerschaft?

    Ich kann verstehen, dass es Mut braucht, gewisse Entscheidungen zu treffen. Dafür hast du mein vollstes Verständnis.

    Doch frage dich: was ist wenn du keine Entscheidung triffst?
    Was passiert wenn du dort stehen bleibst wo du grad stehst in deinem Leben?

    NIX! Ja genau, es passiert nix.

    Und das genau ist der Fluch an der ganzen Sache, unbewusst entscheidest du eben trotzdem. Du entscheidest dich für das Alte, für das Schlechte, dafür nichts zu verändern. Viele Menschen versuchen dann über positive Affirmationen doch etwas zu machen (was natürlich nie funktioniert, wenn diese aus der gleichen Energie gesprochen werden). Die meisten Menschen versuchen es mit dem Prinzip der Hoffnung, es wird sich dann schon zeigen. Nein wird es nicht.

    Welche Entscheidung ist bei dir längst fällig?
    Und wie lange denkst du schon darüber nach?
    Schau zurück, wieviel Zeit ist vergangen und was hat sich seither in deinem Leben getan?

    Triff jetzt eine Entscheidung, ich glaube an dich! Den Mut für den Schritt musst du selbst aufbringen, danach können wir dich auf deinem Weg begleiten. Mach dir also keine Gedanken darüber wie der Weg aussieht. Wir kennen diesen und wir gehen mit dir Schritt für Schritt.

    Unser neues Training ist online und steht für dich bereit. Du brauchst nur zu springen 🙂

  • Entscheidung_Partnerschaft_Hilfe

    Entscheidungen treffen – Teil 1

    Ist es für dich manchmal schwierig, daran zu glauben und zu vertrauen, dass du alles was jetzt gerade in deinem Leben ist, verändern kannst? Dass deine Träume Realität werden könnten?

    Weisst du, was es dazu braucht?

    TRIFF EINE ENTSCHEIDUNG 

    Eine Entscheidung zu treffen ist der erste Schritt. Das Universum braucht deine Bereitschaft. Mit der Entscheidung gibst du ein starkes Bekenntnis zu deinem Traum. Der Verstand will immer schon wissen, wie denn der Weg aussieht, dies ist aber am Anfang nicht die Frage. Zuerst geht es darum, dass du JA sagst, indem du eine klare und kraftvolle Entscheidung triffst. Erst dann kann sich der Weg, sprich das Wie zeigen. Du wirst geführt zu Menschen, Büchern, Trainings, was auch immer es braucht. Diese Impulse können sich sofort zeigen, manchmal braucht es aber auch ein paar Tage. Das allerwichtigste ist, dass du bei deiner Entscheidung bleibst, auch wenn sich vermeintlich gerade nix tut. Dein Zweifler wird sich unter Umständen einschalten, lass dich nicht beirren.

    Welche Entscheidung steht für dich schon lange an? 

  • Familienstellen_Körperliebe_Konditionierungen

    Unschuldige Wesen

    Wenn wir auf die Welt kommen, sind wir alle unschuldige, offen Wesen. Konditionierungen kennen wir nicht, wir wissen in dem Sinne nicht was uns hier erwartet. Wir haben zwar einen Plan mitgebracht, wir sind inkarniert um hier auf der Erde gewisse Erfahrungen zu machen. Was dies für welche sind, erfahren wir entweder im Laufe des Lebens oder gar nie.

    Gleichzeitig sind wir von Beginn an Teil eines Systems, Eltern, Familie, später Schule, Ausbildung. Überall lernen wir Dinge, es wird uns beigebracht was gut oder falsch ist. Wir sind Regeln unterworfen.

    Kein Wesen kommt auf die Welt und hasst seinen Körper. Kein Wesen kommt auf die Welt und denkt sich, ich bin nicht richtig wie ich bin. Kein Wesen kommt auf die Welt und denkt sich, ich bin zu nichts fähig. Dies alles lernen wir im Lauf unseres Lebens.

    Ich bin in einem sehr engen System aufgewachsen, ich habe fast nur gehört, dies geht nicht, dass kannst du nicht oder sei still, sei brav, nimm dich zurück. All diese Konditionierungen und Gedanken haben mich lange geprägt, aus denen heraus habe ich Entscheidungen getroffen, aus denen heraus habe ich mein ersten Männer angezogen. Wo mich das hingeführt hat, kannst du dir denken …

    Erst als mir bewusst geworden ist, dass all diese Konditionierungen nicht meine sind, dass ich diese einfach übernommen habe von den Menschen in meinem System (und das geht uns allen so und soll hier auch kein Vorwurf z.B. an meine Eltern sein), erst dann konnte ich Schritt für Schritt lernen, jeden einzelnen Glaubennsatz, jede Struktur zu hinterfragen und zu durchbrechen.

    🦄 In welchen Strukturen bist du noch gefangen?
    🦄 Welchen Glaubenssatz kannst du heute für dich durchbrechen?

  • sexuellesWesen_Sexualität_Scham

    sexuelles Wesen befreien

    Vor ein paar Tagen bin ich in eine neue Ausbildung gestartet, ein Lehrgang, welcher mich seit vielen Jahren reizt. Bis jetzt hatte ich aber nicht den Mut, in dieses Feld einzusteigen. Doch ich konnte mich diesen Sommer dem Ruf nicht mehr entziehen, zu stark waren die Zeichen das die Zeit jetzt gekommen ist.

    Ich habe mich also angemeldet zum Ausbildungslehrgang Sexological Bodyworker, zu deutsch somatischer Sexualtherapeut. Ich wusste schon beim Ausfüllen der Formulare, dass dies ein anspruchsvoller Weg werden würde. Und jetzt, es hat noch gar nicht so richtig angefangen, stecke ich schon mitten drin und mein Körper und meine Seele zeigten mir die Themen.

    Immer wieder werde ich mit schmerzhaften Bildern konfrontiert, immer wieder werden mir Themen gezeigt, welche ich dachte, die hätte ich längst verarbeitet und erledigt. Es geht halt jetzt einfach eine Ebene tiefer, eine Schicht mehr zum Abtragen. Mein Körper zeigt mir gerade unmissverständlich, wie viele Male er missbraucht worden ist, wie viele Male er zu etwas gezwungen worden ist, was ich nicht wollte. In meiner Jugend habe ich die Stimme von meinem Körper nicht hören können, habe zugelassen, dass körperliche Aktivitäten stattgefunden haben, ohne Gefühl, ohne Respekt und ohne mein 100%iges Commitment. Ich habe mich mit vielen Männern eingelassen, welche mir und meinem Körper nicht die Wertschätzung entgegengebracht haben, die ich verdient habe. Entsprechend wurde ich hart, ich habe angefangen mich zu schützen und gegen die Welt zu gehen.

    Nur ganz ehrlich, hat mich dies weitergebracht? Nein natürlich nicht! Es geht also nicht darum, gegen etwas zu kämpfen, es geht nicht darum, gegen die Liebe, die Männer, die Frauen, die Sexualität zu sein. Es geht darum zu lernen, zu fühlen, wahrzunehmen was richtig und was sich gerade falsch anfühlt, lernen Grenzen zu setzen, für sich einzustehen, nein zu sagen und nur das zuzulassen was sich richtig gut anfühlt. Wenn du im Nein, im Schmerz, im Schutz stecken bleibst, dann nimmst du dir selbst ganz viel weg. Nämlich das Gefühl richtig zu sein wie du bist, geliebt zu werden von dir selbst und von deinen Mitmenschen, von einem Mann oder einer Frau. Du nimmst deinem Körper die Möglichkeit, dir zu zeigen, wie schön es sein kann, körperliche Berührungen zu erfahren, wenn dein Körper sich entspannen kann, wenn er sich sicher fühlt, wenn er weiss, dass du Nein sagen wirst, wenn es für dich nicht stimmt.

    Nimm dir das nicht weg, gehe den Weg der Heilung, auch wenn er schmerzhaft ist und sich in vielen einzelnen Facetten zeigt.

    Ein Gefühl, welches sich auch stark zeigt, ist die Scham. Ich schäme mich für meine Erlebnisse, hatte lange Zeit das Gefühl, dass ich darum nicht richtig bin wie ich bin, dass ich nicht liebenswert sei. Scham, mich mit diesen Themen zu zeigen, es braucht auch heute noch viel Mut diese Zeilen zu schreiben. Doch ich weiss mittlerweile, dass dies ein Teil meiner Mission ist, über diese Themen zu sprechen und zu schreiben. Menschen dabei zu unterstützen, frei zu werden in sich, in ihrem Körper, in ihren Beziehungen mit sich und anderen Menschen. Wie würde unsere Welt aussehen, wenn wir frei über Sexualität sprechen könnten? Wenn jeder Mensch die Verantwortung für sich selbst übernehmen würde und wir einander wieder mit Respekt und Wertschätzung begegnen würden? Wenn wir einander unterstützen, Liebe zu erfahren, anstatt zu kämpfen?

  • weibliche_männliche_Energie

    YingYang

    Ying und Yang – der Ausgleich von weiblicher und männlicher Energie. Frauen haben meistens den höheren Ying-Anteil und Männer den höheren Yang-Anteil. So sollte es auf jeden Fall sein (es gibt natürlich Ausnahmen und ich möchte es nicht verallgemeinern).

    Doch was passiert nun z.B. wenn die Frau in ihrem Job sehr stark Männer dominiert unterwegs ist? Was passiert, wenn der Mann sich nie von seiner Mutter lösen konnte? Wenn eine Frau von Männern bis jetzt nur enttäuscht und verletzt wurde, weil sie die Liebe ihres Vaters nie gekannt hat? Was wenn der Mann bei einer sehr dominanter Mutter aufgewachsen ist?

     

    Dann verschiebt sich das ganze Bild. Dann lebt die Frau aus dem Bedürfnis sich schützen zu müssen, stark Ihren Yang-Teil und der Mann “verweichlicht” und lebt den Ying-Teil. Beide sind in der Dysbalance. Was passiert nun wenn die beiden aufeinander treffen? Wer übernimmt welche Rolle? Du ahnst es, die Energien sind so komplett unausgeglichen, dass auch das Zusammenleben unausgeglichen sein wird.

    Daher liebe Frau und lieber Mann, werde dir bewusst, welchen Teil du stärker lebst – Ying oder Ying?
    Bringe erst die Energien in dir in Balance, werde Ganz in dir selbst, dann ziehst du auch im Aussen einen ausgeglichenen Menschen an und nicht jemand, der dir dauernd deine Knöpfe drückt.
    Fragen zu deiner persönlichen Situation? Schreib mir eine Mail auf welcome@jsabelle-flueckiger.ch.
  • Liebeskummerheilen

    Todesfall

    Es war still hier um mich in den letzten Tagen, dies aus folgendem Grund:

    Meine Grossmutter ist verstorben vor knapp 2 Wochen. Das Zusammentreffen mit meiner Familie, die Beerdigung hat bei mir einiges an Gefühlen ausgelöst. In meiner Familie sind so unglaublich viele Dinge unausgesprochen, viel Schmerz war im Raum, viele meiner Onkels und Tanten haben extrem stark auf den Tod reagiert. Dies nicht weil dieser unvorhergesehen kam (meine Grossmutter war 83ig, schon lange krank und im Pflegeheim) sondern weil diese Menschen so viele unverarbeitete Gefühle in sich tragen. Und ich habe dieses Feld des Schmerzes so sehr gespürt und war gut damit beschäftigt mich dort wieder auszuklinken.

    Trotzdem sind auch bei mir Gefühle des Schmerzes, der Trauer und auch der Wut hochgekommen. Mein Vater hat mich früh verlassen, er war zwar physisch anwesend doch emotional abwesend. Ich kenne keine elterliche Liebe, ich weiss nicht was es heisst, liebende Eltern im Rücken zu haben, Eltern die unterstützen, Eltern die da sind in schwierigen Momenten, Eltern die mit dir feiern. Dieser emotionale Topf ist bei mir leer, komplett leer. Dadurch hatte ich früher sehr viel mit dem Gefühl des Verlustes, der Angst verlassen zu werden zu kämpfen. Ich fühlte eine innere Leere und hatte Mühe Menschen zu vertrauen.

    All diese Gefühle haben mich eingeholt in den letzten Tagen. Mit dem Unterschied, dass ich mich fallenlassen konnte in den Armen von meinem wunderbaren Mann. Er war da, er hat mich gehalten, er hat mit mir den Schmerz geteilt. Er war und ist immer noch einfach an meiner Seite, er liebt mich und gibt mir dadurch Sicherheit und ich weiss, dass ich nicht alleine bin. Dieses Geschenk hab ich unglaublich gerne angenommen, ich habe mich ihm geöffnet, konnte meine Gefühle zeigen. Er hat mich auch auf die Beerdigung begleitet, auch da musste ich nicht alleine hin. Dadurch konnte ich mich entspannen und es sind tiefe und wunderbare, unverhoffte Begegnungen mit Menschen aus meiner Familie entstanden.

     Ich bin so unendlich dankbar für dieses Geschenk mit diesen Menschen mein Leben teilen zu dürfen.

    Ja es war ein Weg da hinzukommen wo ich heute bin, doch es hat sich so sehr gelohnt. Was habe ich gemacht? Ich habe mich meiner Geschichte geöffnet, habe den Schmerz gefühlt, habe mich begleiten lassen, habe all die tiefen Gefühle in mir drin hochgeholt und durchgefühlt. Dies hat mich gestärkt, hat mich zu dem Menschen gemacht den ich heute bin.

    Heute stehe ich da, voller Vertrauen ins Leben und in die Liebe ❤️

    Und all diese Erfahrungen, meine besten Tools, mein Wissen hab ich mein Coaching Programm #liebeCommunity reingepackt. Weil ich ganz genau weiss, wie es sich anfühlt alleine da zustehen, nicht vertrauen zu können, voller Schmerz zu sein und im aussen immer wieder Männer anzuziehen die diesen Schmerz triggern.

    🙏 Möchtest du, dass ich dich auf deinem Heilungsweg begleite?

    🙏 Möchtest du auch endlich dein Herz heilen?

    Ich weiss, dass da draussen die Liebe auf dich wartet ❤️

    Schreib mir jetzt: welcome@jsabelle-flueckiger.ch und lass uns starten. Das detaillierte Angebot findest du hier.

    P.S. das Bild ist von meinem 40igen Geburtstag letzte Woche, wo mir Pirmin einen wundervollen Tag geschenkt hat 🥰