Meine sexuelle, weibliche Energie darf fliessen, ich darf mich in die weiche, sinnliche, anmutige Energie fallen lassen. Nur so kann ich die männliche Energie als unterstützende, stabilisierende und erdige Kraft in mein Leben einladen.

Es ist sicher eine Frau zu sein….

Ist es das wirklich? Ist es wirklich sicher, hier auf dieser Erde eine Frau zu sein?

Ja natürlich…. dies sollte man auf jeden Fall meinen. Doch ganz ehrlich, ich empfand es lange nicht so. Ich hatte Angst, wenn ich abends spät alleine unterwegs bin, früher als ich noch in einer Stadt gewohnt habe, dann war die Angst noch intensiver. Ich habe mich viele Jahre nicht getraut, mich weiblich und sexy zu kleiden, weil ich Angst hatte, dass ich dann aufreizende Signale aussende. Und genau dies wollte ich ja vermeiden. Mein Leben war dominiert von der männlichen Energie, ich habe Leistung erbracht, gearbeitet wie eine Irre, mich versteckt hinter Anzug und hochgeschlossenen Kleidern. Nur ja nicht auffallen, dann wirst du nicht gesehen und dir passiert nichts.

Bis ich realisiert habe, dass diese männliche Energie mir keinen Schutz mehr gibt. Es ist ein falscher Glaube, eine Illusion, dass Gefühl zu haben, wenn ich hart bin, niemanden an mich rann lasse, versuche alles richtig zu machen, viel arbeite, dass ich dann geschützt bin. Denn dies ist nicht meine wahre Natur und ich verleugne damit mein Frau-sein. Meine sexuelle, weibliche Energie darf fliessen, ich darf mich in die weiche, sinnliche, anmutige Energie fallen lassen. Nur so kann ich die männliche Energie als unterstützende, stabilisierende und erdige Kraft in mein Leben einladen. Nur dann ziehe ich einen Mann an, der mich ehrt, liebt und mir den Rücken stärkt mit allem was er hat.

Ja liebe Frau, es gab ganz viele Frauen vor uns, die waren nicht sicher in ihrem Frau sein. Lange Zeit hat die männliche Energie diesen Planeten regiert und diese Kraft kann zerstörerisch und destruktiv sein. Doch wenn wir Frauen uns weiterhin gegen unsere wahre Natur entscheiden, wenn wir uns nicht erlauben, unsere starke, sinnliche und weiche Kraft zu leben, dann werden die Männer auch nicht ihren Platz finden. Denn dann sind die Energien im Ungleichgewicht. Der Mann will dich unterstützen, der Mann will für dich da sein, doch dass kann er nur wenn du ihn auch lässt. Wenn du deinen Platz einnimmst, kann er auch seinen Platz einnehmen.

Ich weiss, dieser Weg kann schmerzhaft sein, dieser Weg wird dir Wunden aufreissen, die du sorgfältig versuchst hast, mit einem Pflaster zuzukleben. Der Schmerz kann dich umhauen, doch wenn du bereit bist, diesen zu fühlen, kann er durch deinen Körper fliessen und sich verwandeln. Und dann darf das wundervolle Wesen in dir, dein Strahlen, dein Licht, DU endlich deinen Platz einnehmen.